Infos um den Fahrradrahmen:

Inhaltsübersicht

 

 

weiterführende Links:

=>Stahlrahmen oder Alurahmen?

=>Infos zur Rahmengeometrie

=>Schaltaugen

=>Vorsicht bei Carbon-Mountainbikes

 

 

 

 

 

Rahmengeometrie:

 

Die Rahmenhöhe sollte zum Fahrer passen - aber ein Rad ist kein Schuh, der genau passen muss (die Sattelhöhe lässt sich einstellen)´.   Der Unterschied zwischen 2 Rahmenhöhen ist nicht so groß

=>Mehr Infos zur Rahmengeometrie

 

                          =>zum Seitenanfang (Inhaltsübersicht) 

  

 

"Meine Methode zur Berechnung der Rahmenhöhe  (passt immer)

Diese Methode basiert auf dem Abstand von Sattel zu Pedal und berücksichtigt dadurch auch persönliche Vorlieben und Fußstellung. 



=>Berechnung für Trekkingräder


=>Berechnung für Crossräder


=>Berechnung für Mountainbikes



             
=>zum Seitenanfang (Inhaltsübersicht)

 

 

Rahmengrößentabellen - Richtwerte nach Körpergröße
Mountainbikes (Maße in cm) Trekking- und Crosstrekking (Maße in cm). Rahmenhöhe bei Rennrädern (Maße in cm) mit klassischer Geometrie.
Bei Sloping-Geometrie die Rahmenhöhe ca. 4 cm kleiner wählen.
Körpergröße      Rahmenhöhe Körpergröße           Rahmenhöhe Körpergröße              Rahmenhöhe in c
155 - 165             38 - 40 
165 - 170             40 - 43 
170 - 175             43 - 46 
175 - 180             46 - 48 
180 - 185             48 - 50 
185 - 190             50 - 52 
190 - 195             52 - 54 
195 - 200             54 - 58
155 - 165                  - 44 
165 - 170              46 - 50 
170 - 175              48 - 52 
175 - 180              50 - 54 
180 - 185              52 - 56
185 - 190              54 - 58
190 - 195              56 - 60 
195 - 200              58 - 64 
160 - 165                       48 - 50  
165 - 170                       50 - 52  
170 - 175                       52 - 54  
175 - 180                       54 - 56  
180 - 185                       56 - 58  
185 - 190                       58 - 60  
190 - 200                       60 - 62 
Fullies sollten nicht zu hoch gewählt werden. Crossräder lieber etwas kleiner fahren.  


Im Grenzfall ist man mit der kleineren RH auf der sicheren Seite.


Sicherer als Tabellen ist "meine" Methode ...

 


Rahmenhöhenberechnung nach Beinlänge/Schritthöhe
Mountainbikes Beinlänge x  0,56
Crossräder Beinlänge x 0,62
Trekkingräder Beinlänge x 0,66
Rennräder Beinlänge x 0,666 - bei klassicher Geometrie
Beinlänge  x 0,62     bei Sloping-Geometrie
               



    =>zum Seitenanfang (Inhaltsübersicht)

 

 

Der Rahmen - Material und Qualität
Minderwertige Rahmen verwinden sich beim Fahren und ergeben ein schwammiges Fahrgefühl. Bei  Kurvenfahrt merkt man dann, wie der Rahmen sich verwindet. Oder Lagerungen schlagen sich schnell aus.

Rahmenmaterial:

Aulminium: "Meine" Hersteller verwenden meist Alu 6061 oder 7005. Das sind hochwertige Legierungen. Wichtiger als das Material ist aber die Verarbeitung.

Carbon:
   Carbon ist ein Verbundstoff. Hochfeste Kohlenstofffasern werden in "Kunstharzen" einlaminiert. Carbonrahmen sind sehr leicht und steif - aber auch sehr empfindlich.  
Siehe auch =>Vorsicht bei Carbon-Mountainbikes

 


Stahlrahmen:
  werden nur noch bei sehr günstigen Rädern eingesetzt. Einige Hersteller haben sich auf sehr hochwertige Stahlrahmen speziallisiert.  Siehe auch =>Infos zu Stahlrahmen

 

Qualtität:

 

Merkmale guter Rahmen

  • Verarbeitung: Neben dem Material ist die Verarbeitung sehr wichtig - besonders das Schweißen - ohne Nachbehandlung der Schweißstellen verliert der Rahmen an Festigkeit und Elastizität. 
  • Material: Aluminium ist von Natur aus sehr weich - nur durch Legierung mit anderen Metallen wird daraus ein brauchbarer Fahrradrahmen. 
  •  Die Rahmenrohre sind bei guten Rahmen nicht einfach zugeschnittene Alu-Rohre, sondern haben je nach Belastung verschiedene Querschnitte  (konifizierte Rohre).
  • Auswechselbare Schaltaugen sind seit Jahren Standard.. Ich habe die Schaltaugen fast aller meiner Räder vorrätig.

Die Lackierung:  Die Lackierung beeinflusst sehr stark das Aussehen eines Rades.

Eine gute Lackierung soll nachhaltig vor Korrosion schützen. Man unterscheidet

  • Nasslackierungen  - möglichst mit Speziallack.
  • und Pulverlackierungen -  Lackpulver wird auf einen statisch aufgeladenen Rahmen

 

                                   =>zum Seitenanfang (Inhaltsübersicht) 

 

Gewichtsangaben 

Nicht selten wiegen Fahrräder in der Realität deutlich mehr als angegeben. 

Ich wiege „meine“  Räder nach und gebe das tatsächliche Gewicht an.
Trotzdem kann das Gewicht geringfügig schwanken

 

Gewichtsschwankungen - Ursache

Reifen:

  • das Gewicht   von gleichen Reifen kann bis über 100 Gramm schwanken - das macht bem Fahrradgewicht dann  über 200 Gramm aus.  
  • Noch größer sind die Unterschied bei verschiedenen Reifen.
  • Reifen mit höherem Pannenschutz wiegen mehr.  Bei einem Fahrrad können sicherere Reifen über ein Kilogramm  Mehrgewicht ausmachen.
  • Beispiel Trekkingreifen 28":  Schwalbe Marathon Racer: 490 Gramm    // Schwalbe Marathon Mondial  680 Gramm // Schwalbe Marathon Plus: 940 Gramm.   

 

Weitere Punkte:

  • eine etwas dickere Lackschickt kann ca. 100 Gramm ausmachen
  • Zubehörteile unterliegen auch Gewichtsschwankungen

Aus diesen Gründen sind bei meinen Rädern - trotz Nachwiegen - kleine Gewichtsunterschiede möglich.

 

Nicht selten wird beim Gewicht hemmungslos getricks

  • oft sind Räder mit Starrgabel oder ganz dünnen, leichten Reifen ausgerüstet, um das Gewicht zu drücken.
  • ein Trekkingrad mit Rohloff-nabe  wird mit "ab 13,2 kg" beworben - tatsächlich wiegt das Rad 17,8 kg.
  • Räder werden mit den irreführenden Zusatz "lite" oder "superlite" angeboten.
  • Das Gewicht für das "P...us"-Superlite findet man sehr versteckt auf der Herstellerseite. Kein Verkäufer gibt das Gewicht an.  (Das Rad wiegt superschwere 18,2 kg )  

 

                         =>zum Seitenanfang (Inhaltsübersicht) 

 

 

Infoseiten: Diese Buttoms sind am Ende jeder Infoseite - klicken Sie sich durch.

Allgemeine Infos

  Räder für Fahrer, die aus eigener Kraft fahren können und wollen

 Ich versende meine Räder fachgerecht eingestellt im Rundumakarton. 

  Überblick über Schaltungen. Allgemeine Infos, div. Schaltungen im Vergleich

  Schaltungen im Vergleich. Vorteile von Rohloff und Pinion Schaltung

Riemen oder Kette? Vor-/Nachteile

  Bremsen  im Überblick

 Gute Gabeln "schlucken" Stöße  - billige Gabeln schlucken Energie und Geld

Lassen Sie sich nicht durch "hohe Rabatte" verführen.  

  Trekkingrad - Crossrad - Mountainbike -Hardtail - Fully ???

Rahmenqualität - Lackierung - Gewicht - Rahmenhöhe. 

  Fahrradzubehör zum Mitbestellen.

Testberichte sagen mehr als ein Verkäuferlob.

Erfahren Sie etwas über mich und meinen kleinen Radladen.

Pflege - Wartung - Reparatur

Einstellung - Fehlerbeseitigung bei Scheibenbremsen

  Einstellung von Magura HS 11 und HS 33 Hydraulikbremsen

Schaltungen einstellen

Räder mit Rohloff - Pflege - Einstellungen - Wartung

   Vorteile des Excenters - div. Ausführungen

Wartung - Pflege - Einstellungen bei Rädern mit Pinion Schaltung

Pflege von Rädern, Ketten etc.  Für Winterfahrer besonders wichtig

Wann Ketten wechseln?  Kettenverschleiß - Kettenverschleißlehre

  Vorteile/Nachteile von Kette und Riemen   

Wartung - Pflege - Einstellung bei Rädern mit Alfine Schaltung

Lichtprobleme. Reparatur von Kabelbruch etc.

Infos über Reifen, Pannenschutz etc.

Reparaturanleitung bei Reifenpanne

Veränderung derSitzposition durch verschiedene Lenker, Vorbauten, Barends

Einstellung des Lenkspieles - Montage von Vorbauten. Infos.

Welcher Steuersatz passt? Maße und Zuordnungstabelle

Schaltaugen - Infos und Reparatur, Richten von verbogenen Schaltaugen

 

                 =>zum Seitenanfang (Inhaltsübersicht) 

 

Infoseite von Georg Schmeißer, Fahrräder, 91625 Schnelldorf. Tel. 07950 - 520    www.rad-lager.de

 

 

 

I